Joy Division & The Cure, London, Marquee Club, 4. März 1979

Von Dieter K

(Damals war es ein Konzert unter vielen, nicht mal einen Bericht im Fanzine wert)

Der zweite Abend in London und es regnet!

Also bin ich nicht lange durch Soho gestreift, sondern hab‘ mir ein warmes Plätzchen im noch leeren Marquee gesucht: Wenn man in den Hauptsaal rein kommt, rechts in der Ecke. [1]

Dort hatten es sich bereits ein paar schwarz/grau gekleidete Typen bequem gemacht, die wie Konfirmanden auf Betriebsausflug aussahen.

Allerdings hatten sie keine Bibeln dabei, sondern blätterten in Handbüchern von  elektronischen Instrumenten.

Blitzschnell kombiniert: Das sind Musiker!

Nach The Cure, der Hauptgruppe, sahen sie nicht aus.

DK: „Are you the support act?“

JD: „Yes.“

DK: „What’s the name of your band?“

JD: „Joy Division.“

DK: „Sorry, never heard of you. Where are you from?“

JD: „We’re from Manchester.“

Tja, die Zukunft des Rock’n’Roll sah ich damals nicht. Abgesehen vom Schlagzeuger fand ich Joy Division ziemlich durchschnittlich (Eric, der sie ein paar Monate später sah, kam zu einem ähnlichen Urteil).

Aber: sicher ist sicher. Man kann ja nie wissen!

Nach dem Gig fragte ich den Sänger, den heute legendären Ian Curtis, ob ich seine Setlist haben kann.

Wenn ich mich richtig erinnere, hat er zurückgefragt, was ich damit will. Und ich hab‘ so was änliches gemurmelt wie „I’m a record collector. And I also collect all of kinds of other trash.“

Jedenfalls gab Ian Curtis mir seine von ihm selbst auf die Rückseite eines Blatts aus einer Synthesizer-Bedienungsanleitung geschriebene Setlist. [2]

Thanks again, Ian!

JDMarqueeSetlist

Vorderseite: Bedienungsanleitung eines Synthesizers Wasted Vinyl Collection

 

JDMarqueeSetlist1

Rückseite: Joy Division Setlist, Marquee Club, 4/3/79, handwritten by Ian Curtis Wasted Vinyl Collection

Man ahnt es schon:

CureSetlist79

The Cure Setlist, Marquee Club, 4/3/79, handwritten (most likely by Robert Smith) on notebook paper Wasted Vinyl Collection

Selbstverständlich hab‘ ich den Abend komplett gesammelt.

[1] Experten kennen die Ecke aus Blow-Up, dem (vielleicht) besten Film des Jahres 1966: In der Szene mit David Hemmings und den Yardbirds hüpft Janet Street-Porter (ab 1:12) genau davor herum.

[2] Über die Setlist im Speziellen und den Abend im Allgemeinen schreibt Peter Hook:

 There’s a set list from this still knocking around, written by Steve: it starts with a track called ‘Soundtrack’, which became ‘Exercise One’; we thought it sounded soundtrack-y . . . It was exciting being in the Marquee, for obvious reasons, and it was really crowded, but the night was ruined by the fact that we had to drive home afterwards. The Cure never even acknowledged us. Everyone was rocking except us: we just played then got dragged off to drive home, which was a bit of a downer.

 

Peter Hook (2012), Unknown Pleasures. Inside Joy Division, London: Simon & Schuster, S.227

Dass die Setlist nicht vom Drummer, sondern von Ian Curtis geschrieben wurde, hat dessen Witwe Deborah schon Ende der 1990er Jahre bestätigt.

Offenbar liegt Hook auch mit seiner Erinnerung an die Cure daneben, die er beschuldigt, die „Indie-Ideale“ verraten zu haben (sell out).

Jedenfalls hat Lol Tolhurst (einer der Cure-Gründer) dazu wie folgt Stellung genommen:

But I understand Peter Hook has a new book out wherein he speaks about a certain 1979 gig that Joy Division supported the Cure at? Well I remember that particular gig too and my memory is somewhat different from Pete’s. See we arranged a show at the Marquee club in London for every Sunday for a month (called it a month of Sundays I think) and picked every band that opened for us. Because we, LIKED them and wanted to help them out. Not for any reason other than that.

 

Lol Tolhurst 29/1/2013 https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=599797536713321&id=144968072196272

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s