Love Backed By Force – Tronics

Von Eric Hysteric (Hard Core Punk, Nr. 37, Januar 1982)

Die Karriere der Tronics fing an wie die der Vomit Visions: Mit einem Verriss in ZigZag. [1]

ZigZag

Zig Zag, Nr. 102, Juni 1980

Damals nannten sie sich noch Ziro Baby, und die Single war „Goodbye“ b/w „Time Off“:

Ein Meisterwerk. [2]

Außerdem gibt es von den Tronics noch die Debütsingle „Favorite Girls“ b/w „Suzie“ (1978) und mindestens zwei Tapes: Alles hervorragend. [3]

Doch zurück zum Album:

Tronics

Alien Records, BEALIEN 3, 1981

 

Gitarre, Bass (nur bei wenigen Stücken), Kochtopf oder Blechtrommel, Schlagzeug und Gesang: so minimalistisch wie es nur geht.

Manchmal hören die Tronics sich an wie die Velvet Underground beim üben,

manchmal meint der Meister, sich selbst bei frühen Gitarrenübungsversuchen zu hören.

Auch die Soundeffekte (Echostimme, Kurzwellen-Radio) klingen ähnlich dämlich.

Die Tronics spielen laid back music wie sie primitiver nicht möglich ist.

Und genau das macht ihren Reiz aus.

 

[1] Auch Manchester Mekon, die dritte Band, der die Experten der Hippie-Postille ZigZag in ihrer Sammelbesprechung mit (sanfter) Gewalt drohten, machten Popmusik, die heute noch genauso perfekt klingt wie damals.

[2] „Time Off“ erschien im März 81 nochmal als B-Seite von „Shark Fucks“ (Alien Records, ALIEN 18). „Goodbye“ kann man auf der 2013 in den USA von M’Lady’s Records veröffentlichten Tronics-Kompilation Say! What Is This? finden

[3]  Tronics & What’s The Hubub Bub, Tronics Label, beide 1980. What’s The Hubub Bub brachten Wrench Records (2001) und M’Lady’s Records (2013) auf CD neu heraus.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s